Kirchenvorstandswahl

 

Der neu gewählte Kirchenvorstand. Von links nach rechts: Reinhard Schmale, Dietlinde Aucamp, Yvonne Wesemann, Gudrun Schröder, Wilfried Landwehr. Es fehlt: Britta Gärtner.

Pastor Behr bei der Verkündigung des Wahlergebnisses.

Der fleißige Wahlvorstand. Ein ganz herzliches Dankeschön im Namen der Kirchengemeinde.

Unter dem Motto „Kirche mit mir“ finden dieses Jahr die Kirchenvorstandswahlen statt. Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium unserer Kirchengemeinden. Mit seiner Arbeit trägt er wesentlich zum Gelingen des kirchlichen Lebens in der Gemeinde bei. Die Aufgaben sind vielfältig und verantwortungsvoll. Es soll Gemeindeleben fördern, ist für die Finanzen der Kirchengemeinde, die Gebäudeverwaltung und -erhaltung zuständig. Ferner soll er ehrenamtliche Mitarbeit in der Kirchengemeinde fördern und nimmt die Dienstaufsicht für die hauptberuflich angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahr.

Für diese umfassende und verantwortungsvolle Arbeit braucht es kompetente und engagierte Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher. In der Kirchengemeinde Baden stellen sich neun Kandidatinnen / Kandidaten dieser Herausforderung. Der neue Kirchenvorstand wird sich aus acht Personen zusammensetzen: Pastor Behr, sechs gewählten Kandidaten und einem berufenen Gemeindemitglied.

Hier noch einige Informationen die Kirchenvorstandswahl betreffend:

  • Termin: Sonntag, den 11.03.2018
  • Wo: Gemeindehaus Baden
  • Wann: 8:00 Uhr  bis 18:00 Uhr (nicht während des Gottesdienstes von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr)
  • Anzahl der Stimmen: 5 Stück (pro Kandidat höchstens eine)
  • Wahlberechtigt: Alle Kirchenmitglieder, die bis zum Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, am Wahltag der Kirchengemeinde angehören und in die Wählerliste eingetragen sind
  • Briefwahlunterlagen: Können im Gemeindebüro beantragt werden (04202-75384; KG.Baden-II@evlka.de)

Folgende Kandidaten stellen sich zur Wahl:

Martina Albers Ich bin eine 50-jährige gebürtige Badenerin, die hier getauft und konfirmiert wurde. Seit vielen Jahren bin ich verheiratet und Mutter von inzwischen zwei erwachsenen Kindern. Ich arbeite als Einzelhandelskauffrau hier in Baden. Natürlicherweise habe ich eine Menge Kundenkontakt und dadurch kennen mich viele Badener. In meiner Freizeit stehen für mich das Spazierengehen und das Fahrradfahren hoch im Kurs. Gerne singe ich auch seit mehreren Jahren im Chor Open Up der Kirchengemeinde mit. Ich stelle mich nun zum ersten Mal als Kandidat zur Kirchenvorstandswahl. Mein Interesse gilt vor allem den Kindern und Jugendlichen sowie den Senioren in unserer Gemeinde.

Dietlinde Aucamp Ich wurde 1949 in Baden geboren. Hier wurde ich getauft, eingeschult, konfirmiert und kirchlich getraut. Mein Mann und ich wohnen auf dem Sonnenberg. Wir haben zwei verheiratete Kinder und seit dem letzten Sommer auch ein Enkelkind. 32 Jahre war ich Lehrerin an der Grundschule in Baden, seit 2013 bin ich im Ruhestand. Zurzeit bin ich wieder ehrenamtlich in der Schule tätig, um Flüchtlingskinder im Deutschunterricht zu unterstützen. An der Weihnachtsstube beteilige ich mich mit Bastelvorschlägen für Kinder und auch zu Hause bastle, nähe und male ich häufig. Ich beschäftige mich gern in unserem Garten und wenn die Blumen blühen, bringe ich Sträuße für den Altar in die Kirche. An der Arbeit des Kirchenvorstandes würden mich besonders die Themen interessieren, die sich auf die Kinder und Jugendlichen beziehen und solche, die die Ausgestaltung der Kirche betreffen.

Claus Domnick Ich bin 60 Jahre alt. Meine Frau Ulrike und ich haben zusammen 3 erwachsene Kinder und 5 Enkelkinder. Mein Elternhaus auf dem Kiefernhof in Baden war christlich geprägt. Während meines Studiums der Betriebswirtschaft habe ich noch keinen rechten Zugang zum Glauben gefunden. Studium, Familiengründung und der Beruf waren damals wohl wichtiger für mich. Ich bin zur Zeit als Innendienst- und Verkaufsleiter im technischen Handel tätig. Neben meiner Berufstätigkeit arbeite ich gerne handwerklich und beschäftige mich vertieft mit der Astronomie.Nach einer überstandenen schweren Krankheit, wurde ich durch einen Freund wieder auf den Glauben gebracht und eine Bibelstelle veränderte mein Leben grundlegend. Heute sind mir die 4 Soli Luthers bewusst und das Fundament meines protestantischen Glaubensverständnisses geworden. Durch die Mitarbeit in der Kirchengemeinde Baden freue ich mich darauf, etwas wieder zurückgeben zu können, was ich empfangen durfte. Ich bin bereit dort zu helfen, wo ich gebraucht werde. Im Kirchenvorstand würde ich mich besonders für die Vermittlung des Glaubens stark machen und bin auch an allgemeinen Glaubensfragen interessiert. Gern stelle ich mich das erste Mal zur Kirchenvorstandswahl.

Michael Feldgen Ich bin 53 Jahre alt, gebürtiger Badener und arbeite in der gesetzlichen Unfallversicherung. Seit einigen Jahren singe ich im Gospelchor Open Up unserer Gemeinde mit. 2012 habe ich mich erstmals zur Wahl in den Kirchenvorstand aufstellen lassen, dem ich nunmehr seit sechs Jahren angehöre. Die Arbeit im Kirchenvorstand, aber auch die Lesungen in den Gottesdiensten mache ich sehr gerne. Auch in den Sitzungen des Kirchenvorstandes bringe ich mich gerne ein, gerade weil hier auch schon mal kontrovers diskutiert wird. Da ich in unserer Kirchengemeinde für die Jugendarbeit zuständig bin, habe ich natürlich auch engen Kontakt zu unseren Regionaldiakonen. Die in Baden jährlich stattgefundenen Kochkurse für Jugendliche haben mir viel Spaß gemacht. Da meine älteste Tochter in Hannover Religionspädagogik studiert und später als Diakonin arbeiten möchte, bekommt man natürlich auch frische Ideen. Die Arbeit im jetzigen Kirchenvorstand war sehr interessant, die Themen vielfältig und ich bin dankbar, daran beteiligt gewesen zu sein. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir bei der aktuellen Wahl zum Kirchenvorstand erneut, oder auch erstmals Ihre Stimme geben würden.

Britta Gärtner Ich bin 38 Jahre alt und arbeite als Krankenschwester. Ich bin verheiratet und habe eine elfjährige Tochter. Gerne möchte ich für den Kirchenvorstand kandidieren, da ich schon lange ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig bin. Nach meiner Konfirmandenzeit habe ich in der Kinder- und Jugendarbeit mitgearbeitet und war dann auch schon von 2000 bis 2006 im Kirchenvorstand, aus dem ich wegen meiner Schwangerschaft ausgeschieden war. Seit einiger Zeit bin ich nun schon im Kindergottesdienstteam. Trotz meines Umzugs nach Achim habe ich mich umpfarren lassen und bin der Badener Gemeinde sehr verbunden. So möchte ich mich im Kirchenvorstand vor allem für die jungen Leute der Gemeinde engagieren. Ich würde mich freuen, wenn sie mir die Chance dazu geben würden.

Wilfried Landwehr In der Kirchengemeinde Baden wurde ich getauft und konfirmiert. Geheiratet hatte ich in Baden und die kirchliche Trauung fand auch in der Kirche Baden statt. Unsere gemeinsamen Kinder wurden ebenfalls hier getauft und konfirmiert. Als Jugendlicher war ich Mitglied im Posaunenchor. Von 1988 bis 1994 war ich schon einmal Mitglied des Kirchenvorstandes der ev.-luth. Kirchengemeinde Baden/Weser. Aus beruflichen Gründen verzichtete ich aber auf eine weitere Kandidatur. 2012 war ich aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden und hatte daher wieder die Möglichkeit, mich für die Allgemeinheit einzubringen. Daher lag es nahe, dass ich mich auch wieder vermehrt um die Gestaltung des Gemeindelebens, den Gottesdienst und eine Stärkung der Verbundenheit im Dienst der Kirche bemühen und einbringen wollte. Nach Kandidatur zur Kirchenvorstandswahl wurde ich in den Kirchenvorstand gewählt und konnte somit für eine erneute Periode im Kirchenvorstand Verantwortung für unsere Kirchengemeinde übernehmen. Mein Schwerpunkt lag als Baubeauftragter des Kirchenvorstandes in der vergangenen Periode in der Gebäudeerhaltung und -bewirtschaftung. So konnten durch mein Wirken ein Sanierungsstau abgebaut und eine Verbesserung der Gebäudesubstanz erreicht werden. Diese Aufgabe möchte ich gerne im neuen Kirchenvorstand fortsetzen und kandidiere daher wieder für die Kirchenvorstandswahl.

Reinhard Schmale Ich bin 69 Jahre alt, verheiratet und habe 2 erwachsene Töchter. Nach meinem Berufsleben als Diplom-Ökonom wollte ich mich mehr in unserer Gemeinde einbringen und möchte das auch zukünftig tun. Seit dem Jahre 2010 bin ich im Kirchenvorstand. Hier habe ich mich seither besonders für die Bereiche Gottesdienst, Gemeindeentwicklung und die Außenvertretung der Gemeinde eingesetzt. Mein Engagement soll nun weiter diesen Bereichen dienen.
Als Lektor halte ich auch Gottesdienste in der Gemeinde; in Zusammenarbeit mit Pastor Behr mache ich seit über 10 Jahren Konfirmandenunterricht; seit über 12 Jahren singe ich im Chor-Open Up; in der Gemeinde-Partnerschaft Baden-Ethembeni (Südafrika) bin ich seit 13 Jahren; beim Flüchtlings-Café der Gemeinde bin ich seit 3 Jahren dabei; zeitweise fungiere ich auch als Gemeindevertreter im Kirchenkreistag. Bisher habe ich ab und zu Beiträge für unser Kirchenfenster geschrieben, was ich auch weiter so halten möchte. Dies könnte sich natürlich nun auch mal daraus ergeben, dass ich seit Jahresanfang Redaktionsmitglied des „Kirchenfensters“ bin. Für die neue Sechsjahresperiode im Kirchenvorstand möchte ich mich wieder bewerben und freue mich auf die Aufgabe.

Gudrun Schröder ( geb. Huhs) Ich bin 65 Jahre alt, verheiratet, habe 4 Töchter, 4 Schwiegersöhne und 5 Enkel. Seit einem Jahr bin ich Rentnerin, arbeite aber noch wenige Stunden in einer Badener Hausarztpraxis. Dort war ich auch seit 17 Jahren als Arzthelferin angestellt. Daher habe ich noch heute zu vielen, vor allem älteren Badener Bürgern, einen guten Kontakt. Seit der letzten Periode bin ich Mitglied im Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde Baden. Ich stelle mich in diesem Jahr wieder zur Wahl, weil mir zum einen die Arbeit sehr viel Freude gemacht hat und ich zum anderen die Erfahrung gemacht habe, dass man viel Zeit und Geduld benötigt, wenn man was bewirken bzw. verändern möchte. Mein Hauptanliegen ist weiterhin, unsere christlichen Werte und Traditionen zu vermitteln und zu erhalten. Ganz besonders möchte ich damit die jüngere Generation erreichen.

Yvonne Wesemann Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. In der zweiten Wochenhälfte bin ich als kaufmännische Angestellte mit viel Freude in einem Handwerker- und Hausmeisterbetrieb in Baden tätig. In unserer Kirchengemeinde bringe ich mich seit der Gründung des Kindergottesdienstes vor gut 16 Jahren aktiv ein. Zusätzlich gestalte und pflege ich unsere Homepage. Mitglied im Kirchenvorstand bin ich seit 2006. Ich schätze an meiner Tätigkeit dort, dass ich meine Ideen vorstellen und mich direkt an Entscheidungen für die Kirchengemeinde beteiligen kann. Außerdem arbeite ich im Kinder- und Jugendausschuss mit und bin im Kuratorium für Kinder- und Jugendarbeit in der Region vertreten. Dadurch kann ich den Kirchenvorstand über dort getroffene Entscheidungen auf dem Laufenden halten. Gerne würde ich auch weiterhin das Bindeglied zwischen Kirchenvorstand, Kuratorium und Ausschuss sein. Besonders liegt mir die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen. Da auch diesbezüglich Entscheidungen im Kirchenvorstand getroffen werden, möchte ich gerne in Zukunft weiterhin dort meine Meinung einbringen und Einfluss auf die Gestaltung des allgemeinen Gemeindelebens nehmen.